Jugendarbeit im SC Sprakel

 

Kontakt: Frank Eikelmann, Tel. 0251-26 18 62, frank.eikelmann [at] scsprakel.de

 

Die Jugendarbeit des SC Sprakel zieht sich durch alle Abteilungen. Im Breitensport, Fußball, Tennis und Tischtennis bieten wir für den Nachwuchs jede Menge Aktivitäten. Aber auch außersportliche Aktivitäten werden von der Jugendabteilung gefördert und unterstützt. Darüber hinaus wird jeweils zum Ende der Sommerferien ein mehrtägiger Ausflug angeboten.

 

 

Youth Committee hat sich konstituiert

In 2016 hat sich ein Jugendausschuss gegründet, der mit Feiern, Kinoabenden und Ausflügen die Sprakeler Jugend ansprechen möchte. Erste Highlights waren die Halloween-Party sowie ein Ausflug zum Rollstuhlbasketball.

Kontakt: Alina Bröker, Tel. 0251-21 80 80

Den Vorstand bilden:

1. Vorsitzende - Alina
2. Vorsitzende - Jana T.
1. Kassierer - Marcel
1. Schriftführerin - Carole
2. Kassierer - Simon
2. Schriftführerein - Franka
Beisitzer - Tom
Beisitzer - Philipp
Beisitzer -Felix
Fotograph - Tim
Koordinatorin - Jana M.
Beisitzer - Lutz

Halloween-Party

Schön schaurig war's auf der Halloween-Party, zu der der Jugend-Ausschuss am 29.10.2017 in das  Outlaw-Jugendzentrum geladen hatte. Besonders die Mädels hatten sich furchterregend zurechtgemacht, dass einem das Blut in den Adern gefror...

XXL-Wasserschlacht

Sehr nass ging es bei der XXL-Wasserschlacht am 17.09.2017 auf dem Sportplatz zu.

Youth Committee im Movie Park

Am Pfingstsamstag 2017 hatte das Youth Committee mit 10 Kindern und 2 Betreuern einen Besuch in den Movie Park unternommen. Dort genossen sie zahlreiche Achterbahnfahrten, Liveshows und sonstige Attraktionen. Auch das Wetter spielt mit, so dass der Ausflug rundum gelungen war.

Besuch beim Rollstuhlbasketball

Rollstuhlbasketball - das ist mal was anderes

Der SC Sprakel 1930 e.V. hat zum Ende des Jahres eine überraschende und ungewöhnliche Einladung bekommen. Die Rollstuhlbasketballer des BBC Warendorf haben eine Jugendgruppe des SC Sprakel eingeladen, sich ein Bundesliga Spiel ihrer Mannschaft anzuschauen. Das ließen sich die insgesamt 18 Kinder des Vereins nicht zwei Mal sagen und machen sich im Dezember auf den Weg nach Warendorf. "Rollstuhlbasketball, dass ist mal was anderes", erklärte einer der Betreuer Frank Eikelmann , der sich um die Organisation und das Rahmenproramm kümmerte. Es war für alle ein unvergesslicher Tag.

Mit dem Zug ging es von Münster aus nach Warendorf. Die Stadt ist ja eigentlich für den erfolgreichen Pferdesport bekannt. Die Rollstuhlbasketballer müssen sich aber auch nicht verstecken. Die Jugendgruppe hat vor dem Bundesligaspiel erst noch eine kleine Shoppingtour unternommen und somit auch die Innenstadt etwas kennengelernt. Anschließend wurde noch Pizza in einem gemütlichen Restaurant gegessen bevor es dann zur Sporthalle ging.

Die Mannschaft aus Warendorf gehört mit zu den 15 Besten Mannschaften in Deutschland und für die Kinder war es schön zu sehen, dass Menschen mit einem Handicap auch Leistungssport machen können. Zu Gast waren die Erzrivalen aus Paderborn. Die Dynamik und Schnelligkeit haben alle Kinder sehr beeindruck.

Das Beste kommt immer zum Schluss

Der wohl beste Spieler auf dem Feld, Sören Müller, ließ es sich nicht nehmen und gab der Gruppe eine Trainingsstunde. Er organisierte für jedes Kind einen Rollstuhl und dann wurde Rollstuhlbasketball gespielt, eine ganz neue Erfahrung für alle. Erst wurden die Grundlagen geübt, Ball aufheben, dribbeln und fahren. Bei Spiel über das ganze Feld vielen auch einige Körbe. Erschöpft aber glücklich machten sich alle wieder auf den Heimweg. Die beide Vereine bleiben in Kontakt und wollen in der Sommerpause einen kompletten Trainingstag organisieren.

Fotos aus den Vorjahren