Endlich wieder etwas Sport treiben…

Liebe Vereinsmitglieder,

in den letzten Tagen sind weitere Lockerungen durch das Land NRW und der Stadt Münster in Bezug auf den “Vereinssport” getroffen worden.

Wir haben uns Intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und können Euch, auch wenn in vereinfachter Form, folgende Spiel- und Trainingsangebote anbieten. Für den Einstieg zurück in den Trainingsbetrieb haben wir Konzepte für einzelne Abteilungen erstellt.

Wir bitten alle SportlerInnen, diesen zu folgen und die Eltern unserer Kids diese Regeln mit den Kindern ordentlich zu besprechen.

Die Konzepte erfüllten die Vorgaben der Stadt Münster und ist an unseren Verein angepasst, wir müssen uns gemeinsam streng an diese Regeln halten, nur so kann Sport betrieben werden und darauf warten wir ja seit Wochen. Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich hierbei um ein Angebot handelt, es den Eltern aber freisteht zu entscheiden, ob ihre Kinder teilnehmen sollen oder nicht.

Die Regeln gelten für SportlerInnen und wir bitten auch die Eltern, mit gutem Beispiel voranzugehen!

Ab dem kommenden Montag 18.05.2020 startet das Training in einer vereinfachten Form wie folgt, unter Beachtung der Richtlinien:

Breitensport:

TagKursUhrzeitAnsprechpartner
MontagWirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulengymnastik

Männergymnastik
(Turnhalle der Grundschule Sprakel)

18:00 – 18:45 Uhr

18:45 – 19:30 Uhr

19:00 – 20:00 Uhr

Yvonne Friedrich

Yvonne Friedrich

Walter Stephan

DienstagPilates (Anfänger)

Pilates (Fortgeschritten)

17:30 – 18:30 Uhr

18:30 – 19:30 Uhr

Yvonne Friedrich
MittwochSportgymnastik (Fortgeschritten)

Sportgymnastik (Anfänger)

18:00 – 19:00 Uhr

19:00 – 20:00 Uhr

Yvonne Friedrich
DonnerstagGymnastik “50+”18:00 – 19:00 UhrYvonne Friedrich

Für alle Sportangebote des Breitensports ist ab sofort zu beachten:

  •  Die Kursteilnehmer sind bereits – bis auf die Schuhe – sportlich angekleidet.
  • Alle Kursteilnehmer bleiben vor der Eingangstür und werden von der Kursleitung hereingeholt.
  • Die Sportkurse werden auf ca. 50 Minuten gekürzt, so dass die herausgehenden Teilnehmer nicht mit den nächsten Teilnehmern in Kontakt kommen.
  • In der Hälfte der Trainingszeit wird eine kurze Pause eingelegt, um die Gymnastikhalle ausgiebig zu lüften.
  • Die Teilnehmer haben sich so in der Halle zu verteilen, dass der Mindestabstand von 1,50m gewahrt ist.
  • Die Kurse werden kontaktfrei durchgeführt. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen usw. wird verzichtet.
  • Während des Trainings wird Distanz gewahrt und Körperkontakt vermieden.
  • Barfußtraining ist nicht gestattet.
  • Die Umkleidemöglichkeiten und Duschen bleiben geschlossen. Die WCs im Mittelgang des Vereinsheims sind geöffnet, dort besteht auch die Möglichkeit zur Handwäsche/ Desinfektion
  • Es ist schriftlich zu Dokumentieren wer am jeweiligen Training teilgenommen hat
  • Corona-Beauftragte für den Breitensport ist Yvonne Friedrich

 

Karate-DO:

TagKursUhrzeitAnsprechpartner
DienstagErwachsene und Jugend19:45 – 20:45 UhrSven Buick
FreitagKinder ab 6 Jahren18:00 – 19:00 UhrSven Buick

Für alle Sportangebote des Karate-DO ist ab sofort zu beachten:

  • Es dürfen nur aktive Karateka (maximal 15 Personen) am Training teilnehmen
  • Zuschauer sind in dieser Zeit nicht zugelassen
  • Es nehmen nur Karateka teil, die sich an diese Regeln halten. Sonst erfolgt ein Ausschluss vom Training
  • Zwischen den Übenden wird ein Abstand von mindestens ca. 2m eingehalten – Mund-/Nasenschutz ist keine Pflicht, kann aber auf Wunsch getragen werden
  • Gewartet wird noch „vor“ dem Gelände des SC Sprakel also am Zugang (Zaun) und es ist darauf zu achten, den Eingangsbereich frei zu halten
  • Die Halle wird erst betreten, wenn die vorherige Gruppe diese verlassen hat und dann mit dem entsprechenden Abstand zwischen den einzelnen Trainingsteilnehmer
  • Die Teilnehmer kommen schon umgezogen zum Training, die Umkleidekabinen sind gesperrt
  • Die Halle wird ausschließlich durch die Haupteingangstür betreten
  • Es wird nur die Toilette im Hauptgebäude zur Nutzung freigegeben
  • Vor und nach dem Training gründlich Hände waschen
  • Nur wer sich absolut fit fühlt und keine Erkältungssymptome etc. hat nimmt am Training teil
  • Corona-Beauftragter für das Karate-DO ist Sven Buick

 

Fußball:

TagKursUhrzeitAnsprechpartner
DienstagSenioren19:00 – 21:00 UhrKlaus Ostholt
DonnerstagSenioren19:00 – 21:00 UhrKlaus Ostholt

Für alle Sportangebote der Fußballabteilung ist ab sofort zu beachten:

  • Die am Training teilnehmenden Spieler finden sich 10 Minuten vor dem Trainingsbeginn vor dem Eingang zur Sportanlage ein. Im Wartebereich vor dem Eingang ist der Personenabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten. Der Einlass zur Sportanlage erfolgt ausschließlich zusammen mit dem verantwortlichen Trainer.
  • Ein selbstbestimmter Zugang von Spielern zur Sportanlage ist für die Dauer der Anwendung dieser Richtlinie nicht gestattet.
  • Das Sportheim ist grundsätzlich geschlossen, nur der mittlere Trakt (Schiedsrichterraum, Toiletten) bleibt während des Trainingsbetriebs geöffnet. Der Kabinentrakt bleibt vollständig geschlossen, Umkleiden und Duschen am Sportplatz sind nicht möglich. Trainingsteilnehmer erscheinen also bereits umgezogen zu den Trainingseinheiten.
  • Alle Trainingsteilnehmer werden vom verantwortlichen Trainer in eine Liste eingetragen (Ordner liegt im Schiedsrichterraum aus). Für die Sportartspezifischen Übungen sind Trainingspärchen mit 2 Personen zulässig, die jeweiligen Trainingspartner werden ebenfalls in der Liste festgehalten. Damit wird sichergestellt, dass eine lückenlose Dokumentation der Anwesenden je Trainingseinheit gewährleistet ist. Im Infektionsfall können Infektionsketten nachvollzogen und die Teilnehmerlisten den Behörden zur Verfügung gestellt werden.
  • Sportartspezifische Gruppenübungen mit mehr als 2 Personen sind untersagt. Trainingspartner werden während eines Trainings nicht gewechselt!
  • Getränke zur Verpflegung während der Trainingseinheiten bringen die Spieler mit. Die Spieler sorgen dafür, dass die mitgebrachten Getränke eindeutig markiert und zugeordnet sind.  
  • Die Trainer sorgen für eine großzügige Verteilung der Spieler auf dem Sportplatz unter Wahrung der Abstandsregeln, max. 35 Personen halten sich gleichzeitig auf dem Sportplatz auf.
  • Wettkampfsimulationen, Zweikämpfe / Körperkontakt und Trainingsspiele im Mannschaftsverbund sind nicht zulässig.
  • Zulässig sind vor allem technische und athletische Übungen, Torschuss- und Ausdauertraining.
  • Auch bei Traineransprachen und Anweisungen ist der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Trainingsteilnehmern einzuhalten.
  • Nach dem Ende der Trainingseinheiten verlassen die Spieler unmittelbar das Trainingsgelände. Ein „geselliges Beisammensein“ nach den Trainingseinheiten ist in Zeiten der Corona – Pandemie nicht möglich! Die Trainer verschließen die Sportanlage, nachdem sie sich davon überzeugt haben, dass alle Trainingsteilnehmer die Sportanlage verlassen haben.
  • Auch beim Verlassen der Sportanlage sind die Abstandsregeln einzuhalten
  • Corona-Beauftragter für die Fußballabteilung ist Klaus Ostholt

 

Tennis:

TagKursUhrzeitAnsprechpartner
MittwochJugend u. Senioren16:00 – 21:00 UhrWolfgang Tröster
DonnerstagSenioren19:00 – 21:00 UhrWolfgang Tröster
SamstagJugend10:00 – 18:00 UhrWolfgang Tröster

Für alle Sportangebote der Tennisabteilung ist ab sofort zu beachten:

  •  Die Teilnehmer sind bereits sportlich angekleidet.
  • Das Clubhaus bleibt geschlossen
  • Die Teilnehmer haben sich so zu verteilen, dass der Mindestabstand von 1,50m gewahrt ist.
  • Auf den Plätzen darf immer nur eine Person auf der Bank sitzen
  • Unnötiges Aufhalten auf der Platzanlage vermeiden
  • Es dürfen nur Einzel gespielt werden, außer eine Familie aus einem Haushalt spielt
  • An der Tennishütte muss sich jede/r in eine Liste eintragen (Angabe der Person/en mit Spielzeit), damit bei einer möglichen Infektion nachgehalten werden kann, welche Mitglieder auf der Platzanlage waren
  • Die Kurse werden kontaktfrei durchgeführt. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen usw. wird verzichtet.
  • Während des Trainings wird Distanz gewahrt und Körperkontakt vermieden.
  • Die Umkleidemöglichkeiten und Duschen bleiben geschlossen. Die WCs im Mittelgang des Vereinsheims sind geöffnet, dort besteht auch die Möglichkeit zur Handwäsche/ Desinfektion
  • Weitere Regeln und Maßnahmen sind an den Toren sowie an der Tennishütte ausgehängt
  • Corona-Beauftragter für die Tennisabteilung ist Konrad Gabler

 

Tischtennis:

TagKursUhrzeitAnsprechpartner
DienstagJugend u. Senioren18:00 – 19:30 UhrThorsten Schlatmann
FreitagJugend16:30 – 17:30 UhrThorsten Schlatmann

Für alle Sportangebote der Tischtennisabteilung ist ab sofort zu beachten:

Beschreibung Tischtennis allgemein:

  • Tischtennis ist Individualsport
  • Tischtennis ist kein Kontaktsport
  • Trainingspartner*in sind mindestens 2,74 Meter (Länge des Tisches) voneinander getrennt

Anpassungen in der Trainingspraxis in der Turnhalle der Grundschule Sprakel

  • Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten. Die Vorgaben der Stadt Münster für den Betrieb der Turnhalle sind ausnahmslos zu beachten.
  • Es können maximal 4 Tische aufgebaut werden.
  • Während des Auf- und Abbaus von Tischen und Materialien ist ein Mundschutz zu nutzen.
  • Die Trainingspartner können während des Trainings wechseln, jedoch ist immer auf ausreichend Abstand zu achten (mind. 1,5 Meter zwischen den Spielern).
  • Für alle Personen, die in der jeweiligen Situation nicht selbst spielen, sich aber in der Halle aufhalten dürfen, gilt ein Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern. Außerhalb des eigenen Sporttreibens ist in jedem Fall ein Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • Es können nur Mitglieder am Training teilnehmen, die einen eigenen Schläger mitbringen
  • Die Teilnehmer warten vor der Halle im vorgegebenen Abstand (mind. 1,5 Meter). Der Zugang zur Halle erfolgt nur gemeinsam mit dem verantwortlichen Trainer. In der gesamten Halle ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • In den Eingangsbereichen, Fluren und WC/Toilette ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (= Alltagsmaske) verpflichtend vorgeschrieben. In der Sporthalle darf die Bedeckung abgenommen werden.
  • Sportler/-innen müssen sich nach dem Betreten und vor dem Verlassen der Sporthalle die Hände gründlich mit Flüssigseife waschen. Für den Bedarfsfall steht in den Regie-/Übungsleiterräumen Handdesinfektionsmittel bereit.
  • Trainer*innen im Nachwuchstraining halten Abstand und führen keine Bewegungskorrekturen/Hilfestellungen durch.
  • Es wird schriftlich dokumentiert, wer am Training teilgenommen hat.
  • Es wird kein Doppel gespielt. Auf Rundlauf und andere Spielformen (auch Aufwärmspiele), bei der die Kontaktbeschränkung und Regelungen nicht eingehalten werden können, wird ebenfalls verzichtet.
  • Es findet kein Balleimer-Training statt
  • Beim Seitenwechsel gehen beide Spieler/innen rechts am Tisch vorbei zur anderen Seite. Trainingspartnerwechsel sollten allgemein zu festen Zeiten stattfinden.
  • Kein Händeschütteln / Abklatschen zu Beginn und Spielende.
  • Kein Anhauchen des Balles
  • Kein Abwischen des Handschweißes am Tisch
  • Verlässt ein  Spieler die Trainingsbox während des Trainings, hat er die Distanzregeln (mind. 1,5 Meter) zu beachten.
  • Nach dem Training werden die Bälle und Tische gereinigt. Anschließend wird die Halle unmittelbar verlassen. Umkleideräume und Duschen werden nicht genutzt.
  • Interessente sind weiterhin herzlich willkommen. Jedoch müssen sie sich vorab bei Nina Karidio melden.
  • Corona – Beauftragter für die Tischtennisabteilung ist Thorsten Schlatmann

Regelungen des Wettkampfbetriebes

An- und Abfahrt

Bei der An- und Abfahrt gelten die Vorgaben der für die Örtlichkeit zuständigen staatlichen Stelle.

Sportorganisation

Die Anzahl der gleichzeitig in der Halle zugelassenen Personen richtet sich nach den behördlichen Vorgaben zur maximalen Personenzahl. Die Zahl der anwesenden Personen ist möglichst zu minimieren.

Personen, für die das Abstandsgebot gilt, halten einen Abstand von 1,5 Metern. Dies gilt beispielsweise auch für Nebenräume und Tribünen und pausierende Spieler auf der Mannschafts-bank.

Auf die Verwendung zusätzlicher Materialien, die nicht zwingend für den Wettkampf i. e. S. erforderlich sind, wie bspw. Zählgeräte und Handtuchboxen ist möglichst zu verzichten. Sofern diese eingesetzt werden, soll das einzelne Gerät jeweils nur von einer einzigen Person genutzt werden. Ist dies nicht möglich, sind die Geräte bei jedem Wechsel des Nutzers zu reinigen.

Zugang zur Halle

Der Zutritt ist zu kontrollieren. Es wird schriftlich dokumentiert, wer am Wettkampf als Spieler, Betreuer oder Zuschauer teilgenommen hat.

Volleyball:

Wir bitten noch um etwas Geduld, wir sind in der Vorbereitung!