Stadtteil Sprakel unterstützt die Ukraine-Hilfe

Ein Dorf will helfen – Und alle machten mit.

Foto:
Udo Teigelkamp (3 v li), Sprecher der Sprakeler Vereine, übergab den Spendenbetrag an
Dr. Tannaz Westerberg (4 v li), vom Verein NIMAS.  Zum –>WN-Artikel / 14.09.2022<–

Alle Sprakeler Vereine hatten sich entschlossen, ein gemeinsames Fest auf die Beine zu
stellen, um nach langer Corona-Zeit endlich wieder zusammenzukommen und mit dem Erlös
ukrainischen Menschen in Not zu helfen.
Das Dorffest, auf dem Gelände des SC Sprakel, fand nunmehr einen erfolgreichen Abschluss.
Udo Teigelkamp, Sprecher der Sprakeler Vereine, berichtete über die Bilanz.
Zuvor bedankte er sich bei allen Vereinen, Helferinnen und Helfern für ihre Mitwirkung und
Unterstützung.
Das Dorffest war ein voller Erfolg. Etliche Attraktionen gab es für Jung und Alt und jede
Menge Spaß und gute Laune für die gesamte Familie.
Alle Spendengelder gehen an den Verein NIMAS, ein Verein zur Bildungsförderung und
Flüchtlingshilfe in Münster. Er sorgt auch dafür, dass per Konvoi regelmäßig Hilfsgüter in die
Ukraine transportiert werden und unterstützt ukrainische Kinder mit Schulmaterial an den
Münsteraner Schulen.
Der Erlös dieses Tages beträgt 5.825 Euro und
575 Euro wurden durch die „Kameradschaft Sprakel-Sandrup-Coerde“ gespendet.
Aufgestockt wurde dieser Betrag mit einer Summe von 1.600 Euro durch die
Unternehmensgruppe Holz aus Emsdetten, bestehend aus dem Bauunternehmen Holz GmbH,
der Holz Hausverwaltung und dem Maklerbüro Markus Holz Immobilien, welche mittlerweile
vermehrt im Münsteraner Raum Projekte entwickelt, baut, verkauft und verwaltet.
So kam eine Gesamtsumme von 8.000 Euro zustande.
Fazit der Sprakeler: Gemeinsam sind wir stark.

Der SC Sprakel und der VFL Wolbeck bereiteten sich gemeinsam auf die neue Saison vor!

Im Rahmen der Saisonvorbereitung der D-Jugend richtete der SC Sprakel am dritten Augustwochenende ein Zelt- und Trainingscamp auf dem heimischen Vereinsgelände aus. Den Abschluss bildete ein Freundschaftsspiel, das der SC Sprakel für sich entscheiden konnte.

In den Einheiten am Samstag stand sowohl konditionelle Grundlagenarbeit als auch spieltaktisches Mannschaftsverhalten und Zweikampfschulung auf dem Programm.

Die angesetzten Trainingseinheiten waren von hoher Intensität und einem hohen Maß an Lauf- und Leistungsbereitschaft geprägt. Wetterbedingt und um körperlich bei Kräften zu bleiben, nahmen die Spieler zwischen den Einheiten auch die Trinkpausen zusammen ein. Für etwas Auflockerung und als teambildende Maßnahme gab es einen Grillnachmittag, abends wurde dann am Lagerfeuer viel gelacht und diskutiert. Der Sonntagmorgen begann mit einem gemeinsamen Frühstück, anschließend endete das Camp mit dem zuvor genannten Freundschaftsspiel.

Insgesamt waren alle Trainer mit dem gezeigten Einsatz im Spiel und in den vorangegangenen Trainingseinheiten sehr zufrieden und zogen ein positives Fazit. Mit den gewonnenen Eindrücken gehen nun beide Mannschaften gestärkt in die Saison.

Junioren-Trainingscamp des SC-Sprakel wieder ein voller Erfolg

Bei der bereits dritten Auflage des Fußball-Trainingscamps vom 03. – 06.06.22 waren dieses Jahr insgesamt 38 Kinder und Jugendliche des SC Sprakel von der F- bis zur C-Jugend mit dabei. Somit konnte die Zahl der Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr erneut gesteigert werden. Wie bereits im letzten Jahr wurde die Jugendherberge in Bad Driburg als Ziel ausgesucht, da sie mit dem direkt angrenzenden Kunstrasenplatz des ortsansässigen TuS Bad Driburg optimale Bedingungen für das Training bietet. Organisator Andreas Pohlmann und sein Team aus neun weiteren Betreuern hatten wieder ein spannendes und herausforderndes Programm für die Junioren-Kicker ausgearbeitet.

Insgesamt absolvierten die Nachwuchs-Fußballer am Samstag und Sonntag drei Trainingseinheiten. Nach der ersten Trainingseinheit am Samstagmorgen stand nachmittags eine Theoriestunde auf dem Programm. Bereits vorab wurden verschiedene Meisterschaftsspiele der Junioren mit einer Drohne gefilmt. Diese Aufnahmen wurden dann im Rahmen der Theoriestunde genutzt, um verschiedene Szenen aus den Spielen detailliert zu analysieren und daraus zu lernen. Im Anschluss konnten die vielen Freizeitangebote wie z. B. Tischtennis oder Fußball-Billard ausgiebig genutzt werden. Zudem wurde der angrenzende Skate-Park kurzerhand in einen Fußball-Geschicklichkeits-Parcours umgewandelt, bei dem sich die Junioren mit verschiedenen Spielen die Zeit vertreiben konnten.

Am Sonntagmorgen stand wie im Vorjahr wieder ein Besuch des DFB-Mobils an. Dabei handelt es sich um eine intensive Qualifizierungsmaßnahme für alle anwesenden Trainer und ein tolles Erlebnis für die Junioren. Ziel ist es, den Trainern direkt und unkompliziert praktische Tipps für ihren Trainingsalltag zu geben und den Kindern damit mehr Spaß am Fußball zu vermitteln. Die letzte Trainingseinheit fand dann am Sonntagnachmittag statt.

Der letzte Tag bot mit verschiedenen Freundschaftsspielen gegen ortsnahe Vereine ein weiteres Highlight für die Junioren-Kicker. Auf der anschließenden Rückfahrt im Bus blickten die Betreuer in viele zufriedene – aber auch müde – Gesichter und werteten dies als Beweis dafür, dass das Trainingscamp auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg war. Und so konnte den Fußballern kurz vor dem Ausstieg in Sprakel bereits mitgeteilt werden, dass es auch im nächsten Jahr über Pfingsten wieder ein Trainingscamp in Bad Driburg geben wird.

WM-Qualifikation der Frauen: Deutschland vs. Portugal

Mythos Bielefeld!

Die Osterferien begannen für die Jugendabteilung des SCS mit einem ganz besonderen Erlebnis. Es ist ein Samstag im Zeitalter 2022, gegen 13:30 Uhr stand der Bus abfahrbereit am Vereinsgelände. Fangesänge hier und da, die unschwer erkennen ließen, wer wir sind, und – wohin wir fahren!!! BIELEFELD!!! Ein gallisches Dorf in Ostwestfalen!

Dort angekommen wurden die Gesänge lauter, der Bielefelder Nachbarschaft war schnell klar, dass es Münsteraner waren, die den Weg durch die Straßen gen Stadion suchten. Selbst unsere Jugend kennt diesen Mythos, aber es gibt sie wirklich – die Stadt, das Stadion, selbst die Menschen.

Jedoch spielte nicht die Arminia, auf dem Grün stand unsere Frauen Nationalmannschaft, uns erwartete das WM Qualifikationsspiel gegen Portugal!

Die Schücoarena – hier dominierte an dem Tag schwarz-rot-gold!!! Vergessen war der Mythos, alle unterstützen unsere Nationalmannschaft der Frauen auf dem Platz, die am Ende 3:0 gewannen.

Nach einem heftigen Regenguss wieder zurück zum Bus und da war er wieder, dieser Mythos – unfassbar!!! Ein gallisches Dorf, es wurde gesungen und gegrölt, jetzt war allen klar, die spinnen doch, die Münsteraner!!!

Erleichterung in den Gesichtern der Organisatoren, als alle wieder vollzählig im Bus saßen… es war ein toller Tag… so können die Ferien beginnen, hieß es… wo fahren wir das nächste Mal hin… ich bin dabei!!!

Alles Richtig gemacht, die Mission Bielefeld war ein voller Erfolg. Nebenbei wurde ein Mythos aufgeklärt und unseren Kids hat es gefallen. Wir überlegen bereits, welche Mythen im Zeitalter 2023 widerlegt werden können…

Ferienfreizeit 2021

Die diesjährige Ferienfreizeit des SC Sprakel ging vom 13.08. bis 15.08. ins Freibad nach Havixbeck. Nachdem alle Kinder und Betreuer negativ auf Corona getestet wurden, machten wir uns mit dem Fahrrad ins knapp 20 Kilometer entfernte Havixbeck auf. Nach einer größeren Pause und einer Stärkung mit Lunchpaketen und Getränken kamen wir pünktlich um 13.30 Uhr am Schwimmbad an. Hier wurden bei strahlendem Sonnenschein schnell die Zelte aufgebaut und dann ging es zur Abkühlung sofort ins Wasser. Nach einem ausgiebigen Abendessen, mit Grillwürstchen und Salaten ließen wir den Abend in gemütlicher Runde mit Stockbrot ausklingen.
Am Samstag stand nach dem Frühstück ein Spaziergang in den Ort Havixbeck an. Hier hatten die Kids Zeit, ihr Taschengeld auszugeben, und bei wiederum bestem Wetter ein Eis zu genießen. Zurück im Schwimmbad, ging es für alle nochmal ins Wasser, bevor wir mit dem Fahrrad nach Hohenholte fuhren. Hier hatte Günther, wie schon vor zwei Jahren, seinen Pizzaofen für uns aufgeheizt. Alle Pizzen wurden selbst belegt und in den Ofen geschoben. Da wir nicht alle gleichzeitig essen konnten, haben wir uns die Wartezeit mit Boccia und Bogenschießen vertrieben. Nach dem wirklich leckeren Essen und einer Runde Bingo, ging es zurück ins Zeltlager. Hier hatten wir das Schwimmbad nun für uns und konnten bis zum Einbruch der Dunkelheit das Wasser genießen (Danke an Georg, unserem Schwimmmeister, der sich die Zeit für uns genommen hat).
Bevor wir am Sonntag das Zeltlager räumten, stand noch eine Fahrt zum Stift Tilbeck und dem dortigen Barfußgang auf dem Programm. Nach dem Mittagessen und der Siegerehrung mit einer kleinen Preisverleihung, war es dann Zeit für den Rückweg. Etwas erschöpft aber rund um zufrieden kamen wir gegen 19.00 Uhr in Sprakel an.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei Thorsten Nietzwecki für das Leihen der Pavillons und bei der Firma Niggemann für den Transporter bedanken.

Ein großer Dank geht an die Betreuer Alina, Felix, Paul und Ralf, ihr seid mal wieder ein super Team gewesen.

Frank Eikelmann

DFB-Mobil beim Kinder-Trainingscamp des SC Sprakel (2021)

–> WN-Artikel 13.08.2021 <--

SCHEINE FÜR VEREINE 2020 – SC-SPRAKEL IST DABEI

Auch dieses Jahr erhaltet ihr bei den teilnehmenden Rewe-Märkten pro 15 € Einkaufswert einen Vereinsschein und könnt unseren Verein damit zu tollen Prämien verhelfen!

Start der Aktion ist am 02.11.2020. Die Scheine werden bis zum 20.12.2020 ausgegeben und wir würden uns sehr freuen, wenn ihr eure Scheine in den Briefkasten werft, oder bei uns im Sportbüro abgeben würdet.

Den Rest erledigen WIR für euch.

Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung

Das Team des SC-Sprakel 1930 e.V.

Ansprechpartner: Sebastian Tüns

REWE-Aktion #scheinefürvereine geht in die nächste Runde!
Ihr habt noch welche, kein Problem …
#scsprakel #scheinefürvereine

Fußball pur beim Junioren-Trainingscamp (09.-12.10.2020)

21 E-Junioren der U11 und U10 des SC Sprakel machten sich am 9. Oktober mit ihren sechs Betreuern auf den Weg in Richtung Haltern am See. Ziel war die örtliche Jugendherberge, wo bis zum 12. Oktober ein Fußball-Trainingscamp stattfand. Ursprünglich sollte die Veranstaltung bereits über das Pfingstwochenende stattfinden, doch aufgrund der Corona-Pandemie musste der Aufenthalt verschoben werden. Organisator Andreas Pohlmann und sein Betreuerstab waren sehr glücklich, dass das Trainingscamp doch noch stattfinden konnte. Die Kinder absolvierten die insgesamt fünf Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz an der Jugendherberge mit viel Begeisterung. Zwei Theorie-Stunden rundeten den fußballerischen Teil des Trainingscamps ab. Daneben bot die Unterkunft auch weitere Freizeitangebote, welche die Kinder ausgiebig nutzten. Für viele war es der erste Aufenthalt in einer Jugendherberge, aber sicher nicht der letzte. Denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die Betreuer waren sich einig, eine solche Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder anbieten zu wollen. Die Planungen dafür haben bereits begonnen.

–> WN-Artikel 19.10.2020 <--

Kinotag mit dem SC-Sprakel am 19.01.2020

Der Kinotag der Jugend- und Fußballabteilung war ein voller Erfolg, da sind sich alle Beteiligten einig.

Am Sonntagnachmittag trafen sich 31 Kinder und Jugendliche aus dem Sportverein um gemeinsam den Film „Spione Undercover – Eine wilde Verwandlung“ anzuschauen. Die Kinder wurden dabei vom „Youth Committee“, dem Abteilungsleiter der Jugendarbeit und dem Fußballjugendkoordinator des SC Sprakels begleitet. Der Eintritt wurde durch Spenden und Zuschüssen der letzten Veranstaltungen (wie dem Sommerfest im Juni oder dem Fußballtag im Oktober) finanziert.

Eine großer Dank gilt dem Cineplex Münster für die Unterstützung der Veranstaltung und den Organisatoren.

Frank Eikelmann

Frank Eikelmann

Anmeldung zum kostenlosen Kinotag
Kinotag-Flyer

Jahresausklang 2019

Hüttenglühen 2019

Zum Hüttenglühen Event hatten am Samstag (07.12.2019) die Alten Herren des SCS eingeladen. Zahlreiche Familien kamen am Samstagnachmittag um sich gemeinsam in weihnachtlicher Atmosphäre bei Stockbrot, frischen Waffeln, Bratwürstchen vom Grill und Glühwein auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Sebastian Tüns und Olaf Wilken hatten als Orgateam die alte Tennishütte dementsprechend mit Heizgebläsen, Lichterketten und weihnachtlicher Dekoration ausgestattet. Gemeinsam wurde bis in die späten Abendstunden die gemütliche Atmosphäre bis zum Schluß ausgekostet. Die Resonanz war großartig und ein Hüttenglühen im nächsten Jahr ist schon fest eingeplant.

Fußballtag

Am 05.10.2019 veranstaltete die Fußballabteilung einen Fußballtag. Das Besondere an diesem Termin war, dass alle Junioren-Fußballmannschaften ein Heimspiel hatten. Zunächst starteten die Minikicker um 10Uhr mit einem Turnier, parallel dazu spielte die F-Jugend gegen den Nachbarn aus Altenberge. Während der Spiele sorgten die Helfer für das leibliche Wohl der Eltern und Kinder. Dazu zählten am Morgen belegte Brötchen und Kaffee und ab mittags gab es zusätzlich Würstchen, Pommes und Kuchen. Im Anschluss an das Spiel der F-Jugend folgte das Spiel der E-Jugend gegen den SC Gremmendorf. Trotz der schlechten Wettervorhersage zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite und ließ die Fußballer trocken ihre Spiele absolvieren. Den Fußballtag beendete die D-Jugend mit ihrem Spiel gegen den Nachbarn Nienberge.

Ferienfreizeit 2019

Zelten im Havixbecker Freibad vom 23.-25.08.2019

Sommerfest der Fußball- & Jugendabteilung

Am 22.06.2019 veranstaltete die Fußball- und Jugendabteilung des Vereins ein Sommerfest. Dazu hatten die Abteilungen den Nachwuchs und die Eltern auf das Sportgelänge eingeladen. Das Sommerfest war gleichzeitig auch ein gemeinsamer Saisonabschluss für alle Junioren-Fußballmannschaften. Während die Kinder mit einer Laufkarte an mehreren Spielen teilnahmen, genossen die Eltern Grillgut und Gespräche. Zu den Spielen der Kinder zählten unter anderem ein Quiz, Torwandschießen, Dart und Bogenschießen. Der Nachwuchs genoss bei bestem Wetter die Spiele sichtlich und wer am Ende noch Ausdauer hatte, konnte sich auf einer Hüpfburg austoben. Am Ende der Spiele gab es für jedes Kind einen Preis und eine Medaille. In den Abendstunden veranstaltete die Jugendabteilung einen Filmabend mit Popcorn im Sportheim, wo sie zuvor ihren 3D Drucker vorgestellt hatte. Zu guter Letzt übernachteten die Kinder in großen Zelten auf dem Sportgelände und die Eltern ließen den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Artikel der Westfälischen Nachrichten vom 23.06.2019 –> Klick

Kind & Kegel Fahrradtour 2019

Alljährlich machen sich die „Alten Herren“ mit ihren Familien auf den Weg und unternehmen eine Radtour in die nähere Umgebung. Zum Abschluss finden diese Ausflüge noch einen schönen Abschluss mit einer Grillparty auf dem Sportplatz.

Hüttenglühen 2018

Zum Hüttenglühen Event hatten am Samstag (15.12.2018) die Alten Herren des SCS eingeladen. Zahlreiche Familien kamen am Samstagnachmittag um sich gemeinsam in weihnachtlicher Atmosphäre bei Stockbrot, frischen Waffeln, Bratwürstchen vom Grill und Glühwein auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Sebastian Tüns und Olaf Wilken hatten als Orgateam die alte Tennishütte dementsprechend mit Heizgebläsen, Lichterketten und weihnachtlicher Dekoration ausgestattet. Gemeinsam wurde bis in die späten Abendstunden die gemütliche Atmosphäre bis zum Schluß ausgekostet. Die Resonanz war großartig und ein Hüttenglühen im nächsten Jahr ist schon fest eingeplant.

Kind & Kegel Fahrradtour 2018

Alljährlich machen sich die „Alten Herren“ mit ihren Familien auf den Weg und unternehmen eine Radtour in die nähere Umgebung. Zum Abschluss finden diese Ausflüge noch einen schönen Abschluss mit einer Grillparty auf dem Sportplatz.

Abteilungsversammlung 2018

Seinen kompletten Rückzug von seiner Trainerlaufbahn hatte Christian Welling ursprünglich für das Saisonende ausgesprochen. Aus akuten gesundheitlichen Gründen musste er aber doch schon zum Ende Februar 2018 seinen Rücktritt erklären. Für die erste Mannschaft, den Fußball- und Gesamtvorstand war dies ein schwerer Schlag. Alle hoffen, dass Christian sich bald erholt. Das Training hat die Mannschaft sehr konstruktiv gelöst. Co-Trainer Tobias Feldmann übernimmt mit Unterstützung der Spieler Till und Jonas Görges das Training bis zum Saisonende. Felde, der die Mannschaft bereits durch eine geniale Hallenstadtmeisterschaft lotste, ist ein von allen anerkannter und sehr engagierter Trainer und Organisator. Amtlich ist inzwischen, dass Patrick Klute zum SC Sprakel zurückkehren und ab Juli 2018 den Trainerstab der ersten Mannschaft übernehmen wird – gemeinsam mit Tobias Feldmann als Co-Trainer. Als „Großprojekt“ wurde auf der Versammlung das Projekt „Kunstrasen für den SCS“ gestartet. Zur Wiederwahl hatten sich Klaus Ostholt und Holger Rohrbach gestellt. Thomas Klasmann, dessen Amtszeit regulär noch ein Jahr lang angedauert hätte, trat von seinem Amt zurück. Erfreulicherweise stellte sich Lukas Eisert, Kapitän der ersten Mannschaft, zur Kandidatur in die Abteilungsleitung auf. Alle 3 Kandidaten wurden einstimmig für 2 Jahre gewählt. Der Abteilungsvorstand besteht somit weiterhin aus 4 Personen. Lukas Eisert wird Florian Bornemann im derzeit schwierigen Jugendbereich unterstützen.

Hüttenglühen 2017

Zum Hüttenglühen Event hatten am Samstag ( 09.12.17) die Alten Herren des SCS eingeladen. Zahlreiche Familien kamen am Samstagnachmittag um sich gemeinsam in weihnachtlicher Atmosphäre bei Stockbrot, frischen Waffeln, Bratwürstchen vom Grill und Glühwein auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Sebastian Tüns und Olaf Wilken hatten als Orgateam die alte Tennishütte dementsprechend mit Heizgebläsen, Lichterketten und weihnachtlicher Dekoration ausgestattet. Gemeinsam wurde bis in die späten Abendstunden die gemütliche Atmosphäre bis zum Schluß ausgekostet. Die Resonanz war großartig und ein Hüttenglühen im nächsten Jahr ist schon fest eingeplant.

Halloween-Party 2017

Schön schaurig war’s auf der Halloween-Party, zu der der Jugend-Ausschuss am 29.10.2017 in das Outlaw-Jugendzentrum geladen hatte. Besonders die Mädels hatten sich furchterregend zurechtgemacht, dass einem das Blut in den Adern gefror…

XXL-Wasserschlacht

Sehr nass ging es bei der XXL-Wasserschlacht am 17.09.2017 auf dem Sportplatz zu.

Familientag der AH 2017

Alte Herren – Mit Kind und Kegel unterwegs 2017

Alljährlich machen sich die „Alten Herren“ mit ihren Familien auf den Weg und unternehmen eine Radtour in die nähere Umgebung. Zum Abschluss finden diese Ausflüge noch einen schönen Abschluss mit einer Grillparty auf dem Sportplatz.

Youth Committee im Movie Park

Am Pfingstsamstag 2017 hatte das Youth Committee mit 10 Kindern und 2 Betreuern einen Besuch in den Movie Park unternommen. Dort genossen sie zahlreiche Achterbahnfahrten, Liveshows und sonstige Attraktionen. Auch das Wetter spielt mit, so dass der Ausflug rundum gelungen war.

Besuch beim Rollstuhlbasketball

Rollstuhlbasketball – das ist mal was anderes

Der SC Sprakel 1930 e.V. hat zum Ende des Jahres eine überraschende und ungewöhnliche Einladung bekommen. Die Rollstuhlbasketballer des BBC Warendorf haben eine Jugendgruppe des SC Sprakel eingeladen, sich ein Bundesliga Spiel ihrer Mannschaft anzuschauen. Das ließen sich die insgesamt 18 Kinder des Vereins nicht zwei Mal sagen und machen sich im Dezember auf den Weg nach Warendorf. „Rollstuhlbasketball, dass ist mal was anderes“, erklärte einer der Betreuer Frank Eikelmann , der sich um die Organisation und das Rahmenproramm kümmerte. Es war für alle ein unvergesslicher Tag.

Mit dem Zug ging es von Münster aus nach Warendorf. Die Stadt ist ja eigentlich für den erfolgreichen Pferdesport bekannt. Die Rollstuhlbasketballer müssen sich aber auch nicht verstecken. Die Jugendgruppe hat vor dem Bundesligaspiel erst noch eine kleine Shoppingtour unternommen und somit auch die Innenstadt etwas kennengelernt. Anschließend wurde noch Pizza in einem gemütlichen Restaurant gegessen bevor es dann zur Sporthalle ging.

Die Mannschaft aus Warendorf gehört mit zu den 15 Besten Mannschaften in Deutschland und für die Kinder war es schön zu sehen, dass Menschen mit einem Handicap auch Leistungssport machen können. Zu Gast waren die Erzrivalen aus Paderborn. Die Dynamik und Schnelligkeit haben alle Kinder sehr beeindruck.

Das Beste kommt immer zum Schluss

Der wohl beste Spieler auf dem Feld, Sören Müller, ließ es sich nicht nehmen und gab der Gruppe eine Trainingsstunde. Er organisierte für jedes Kind einen Rollstuhl und dann wurde Rollstuhlbasketball gespielt, eine ganz neue Erfahrung für alle. Erst wurden die Grundlagen geübt, Ball aufheben, dribbeln und fahren. Bei Spiel über das ganze Feld vielen auch einige Körbe. Erschöpft aber glücklich machten sich alle wieder auf den Heimweg. Die beide Vereine bleiben in Kontakt und wollen in der Sommerpause einen kompletten Trainingstag organisieren.

Radwanderung um Papenburg 2014

Radwanderung vom 19.06 – 22.06.2014

Die 12 köpfige Radfahrertruppe der Breitensportabteilung des SC Sprakel machte sich in diesem Jahr auf, um die Gegend von Papenburg zu erkunden. Dazu wurden zu Hause die Räder auf den PKW gepackt um nach gut 160 km das Quartier im Hotel Rüther in Papenburg zu erreichen.

Bevor die erste Tour des Tages stattfand, wurde das Cafe Mozart aufgesucht um sich zu stärken um danach zur Meyer-Werft zu fahren. Dort wurde uns von Frau Tholen die Unternehmensgeschichte und die Erfolge der heute noch im Privatbesitz befindlichen Werft erläutert.

Die heutige Werft hat in ihren Anfängen um 1795 erst Torfkähne aus Holz und später größere Schiffe aus Stahl gebaut. Die 3.100 fest angestellten Mitarbeiter fertigen heute Kreuzfahrtschiffe, Flusskreuzfahrtschiffe, Passagierschiffe, Fähren, Gastanker, Containerschiffe und Tiertransporter von 40.000 bis über 160.000 BRT.

Leider konnten die täglichen Fahrten nicth immer ungetrübt vonstatten gehen da uns der Regen am Vormittag ganz schön ausgebremst hat und wir uns öfter Unterstellmöglichkeiten suchen mussten. Aber die späteren Sonnenstunden haben es wieder gut gemacht, so dass wir am Nachmittag unseren Kuchen und den dazugehörenden Kaffee genießen konnten. Nur der starke Wind, der ganztags blies, störte.

Die insgesamt 150 gefahrenen Kilometer mit dem Rad haben uns u.a. auch zur Festung Bourtage in die Niederlande geführt. Sie war im 17. Jahrhundert auch das Bollwerk gegen den „Bomben Bernd“, den Bischof von Münster. Mit im Programm waren auch die Orte Aschendorf, Esklum, Leer, Weener und viele kleine Ortschaften die zu durchradeln waren.

In Aschendorf wurde die Fahrt unterbrochen, um im „Gut Altenkamp“ den schönen Barockgarten zu besichtigen.

Da das angefahrene Hotel über kein Restaurant verfügte, wurde allabendlich ein Speiserestaurant angefahren um dort das Abendessen einzunehmen und in gemütlicher Runde den Abend zu genießen. Es wurde dabei der Tagesablauf und über die früheren Fahrten geredet. Dabei kam es zu manchem Lachanfall.

Die Abende wurden natürlich auch genutzt um im Fernsehen die Fußballspiele anzusehen. Vor allem das Spiel der deutschen Mannschaft am Samstag gegen Ghana, was leider nur mit einen 2:2 endete. Hätten gerne über einen Sieg gejubelt.

Der Sonntag – unser Abreisetag – endete aber erst am Nachmittag nach einer kleinen Rundfahrt von ca. 25 km und dem Besuch beim Bäcker mit Kaffee und Kuchen. Danach fuhr man dann in Richtung Sprakel. Aber nicht, ohne sich schon für die Fahrt im nächsten Jahr zu verpflichten.

Herbstwanderung um Olsberg 2013

Die diesjährige Herbstwanderung führte die Wandergruppe vom 10.-13.10.2103 in die waldreiche Umgebung von Olsberg. Insgesamt 40 Kilometer erwanderte sich die Gruppe, die sich von dem nicht immer freundlichen Wetter nicht entmutigen ließ. Nachmittags wurde ein nettes Café aufgesucht um sich für den Rückweg zu stärken.

Radwanderung 2013 um Westerstede

Die diesjährige Radwanderung (30.05.-02.06.2013)  wurde in Westerstede begonnen wohin die Räder mit dem Auto transportiert wurden. haben. Die Ortschaften Halsbek, Edewecht, Bad Zwischenhahn und Westerloy wurden durchfahren wo überall der Rhododendron in voller Blüte stand und uns des öfteren zum Anhalten veranlaßte. Den schönen ca. 70 ha großen Rhododendronpark – Hobbie – in Linswege mit seinen vielen exotischen Laub und Nadelgehölzen und den dazwischen stehenden Abertausenden Rhododendren wurde bei strahlendem Sonnenschein auch besucht.

Ein Höhepunkt unserer Besichtigung war die  in Westerstede im Jahre 1123 erbaute ev.-lutherische St. Petri-Kirche die heute noch Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert hat.
Natürlich durfte der Nachmittagskaffee nicht fehlen, der zu unserem täglichen Rhythmus gehört.

Prinz Klaus II. besucht die Thekenmannschaft

Am 11.01.2010 tobte es im Container der Thekenmannschaft. Prinz Klaus II. und seine Adjutanten Rainer Gerdemann und Frank Heitmann hatten sich zu einem Besuch angemeldet. Dafür wurde der Container mit Luftschlangen und Ballons geschmückt und eine kleine Musikanlage aufgebaut, aus der zur Einstimmung die Karnevals-CD von Prinz Klaus II. erschallte.  Selbstverständlich gab der sangesfreudige Prinz eine Live-Vorführung seiner Lieder „Einmal Prinz zu sein“ und „Ein Gefühl, wie auf der Achterbahn“. Zu diesen Liedern konnten die „Jungs“ der Thekenmannschaft – dank des vorherigen Einübens mit „Kapellmeister“ Michael Meyer – bereits textsicher mitsingen.

Ein schöner Auftakt in die Karnevalszeit mit einem tollen Prinzen, zu dem man der KIG Sprakel gratulieren kann!

© Copyright - SC Sprakel 1930 e.V.